Biographie

Barbara Noeldeke erhielt schon als Schülerin prägende Impulse durch die kirchenmusikalische Arbeit Prof. Rolf Schweizers in Pforzheim. Sie studierte an der Musikhochschule Trossingen bei A. Adorf-Brenner, C. Florea und G. Hamann und war bereits während des Studiums Solocellistin bei der Jungen Schweizer Philharmonie.
Sie studierte außerdem Barockcello und Historische Aufführungspraxis an der Hoogeschool voor de Kunsten Amsterdam bei Ph. Carrai und spielte in dieser Zeit auch im Limburg Sinfonie Orkest in Maastricht. Seit 1996 ist sie Solocellistin beim Kammerorchester arcata Stuttgart und konzertiert als Continuospezialistin mit verschiedenen Orchestern (Parnassi musici, la banda Augsburg, la folia Mannheim,u.a.), kammermusikalisch und solistisch.

Sie belegt regelmäßig Meisterkurse, zuletzt bei Hans- Christian Schweiker, Rudolph Gleissner, Patrick Demenga, Orfeo Mandozzi und Gerhart Darmstadt.

Seit 1987 ist sie neben ihrer freischaffenden Tätigkeit als Cellistin auch unterrichtend tätig und eine gefragte Cello- und Kammermusikpädagogin.
2016 führte sie ihre Schüler zum 1. Preis beim Händelwettbewerb Karlsruhe und zum 2. Preis beim Bundeswettbewerb Jugend musiziert.

Seit 2004 unterstützt sie außerdem im Bachorchester Pforzheim intensiv die kirchenmusikalische Arbeit an der Stadtkirche.